Willibrord-Spital Emmerich ReesProhomine - Logo
  
Startseite / Aktuelles

Das Schlaflabor Emmerich hat die Qualitätsprüfung zum wiederholten Mal bestanden

Schlaflabor In Deutschland existieren mehr als 300 Schlaflabore, von denen aktuell aber nur 139 akkreditiert sind. Dazu zählt bereits seit September 1999 auch das des St. Willibrord-Spitals. Das Schlaflabor nimmt alle zwei Jahre an der Qualitätssicherung teil. Diese umfasst die Anzahl der vorgenommenen Untersuchungen, Diagnosen und Therapien. Die Ausstattung des Schlaflabors sowie der Personalschlüssel einschließlich Qualifikation der Mitarbeiter sind weitere Kriterien. Im Zertifizierungsverfahren bewerten die Gutachter drei Behandlungsfälle eines von der DGSM festgelegten retrospektiven Stichtags. Das Schlaflabor in Emmerich hat alle Prüfungen seit 1999 mit Erfolg bestanden.

Laut Robert-Koch-Institut gehören Schlafstörungen zu den häufigsten Gesundheitsbeschwerden in der Bevölkerung. In Deutschland sind etwa sieben Millionen Menschen davon betroffen. Schlafstörungen gelten inzwischen als Volkskrankheit, und immer mehr Menschen suchen deswegen ein Schlaflabor, um sich untersuchen und therapieren zu lassen.

Im St. Willibrord-Spital stehen sechs polysomnographische Messplätze zur Verfügung. Im Jahr werden hier bis zu 1000 Patienten untersucht und behandelt. Die Wartezeit auf eine diagnostische Untersuchung im Schlaflabor beträgt zurzeit vier Monate, für eine Kontrolluntersuchung mit Optimierung der Therapie ist es bis zu einem Jahr.

Emmerich, 30. November 2017