Willibrord-Spital Emmerich ReesProhomine - Logo
  
Startseite / Aktuelles

Endoprothetik-Zentrum: Hohe Qualität bei der Implantation von Kunstgelenken

Dr. Hilgenpahl
Das Endoprothetik-Zentrum (EPZ) des St. Willibrord-Spitals wurde im Juni 2017 erfolgreich und ohne Abweichungen rezertifiziert. "In der Orthopädischen Abteilung des Krankenhauses wurden bereits seit über 44 Jahren erfolgreich künstliche Hüft- und Kniegelenke in großer Zahl implantiert. Diese ausgewiesene Erfahrung in der Endoprothetik bleibt auch in der seit dem 01.04.2017 zusammengeführten Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie erhalten“, stellt dazu Chefarzt Dr. Roland Hilgenpahl (Foto) fest.

In Emmerich werden in diesem Jahr fast 500 künstliche Hüft- und Kniegelenke implantiert. „Die Kombination aus einem motivierten Team, modernen Operationsmethoden mit bewährten Implantatsystemen und eine ständige Weiterentwicklung nach aktuellen wissenschaftlichen Standards machen den Erfolg  des Endoprothetik-Zentrums Emmerich aus“, so Dr. Hilgenpahl.

HIER die Pressemitteilung dazu